Gone Girl – Das perfekte Opfer von Gillian Flynn

Psychothriller über ein scheinbar perfektes Ehepaar.

An Amy und Nicks fünftem Hochzeitstag verschwindet Amy. Die beiden schienen das perfekte Ehepaar zu sein, bis sie beide wegen der Wirtschaftskrise arbeitslos wurden und von New York in einen kleinen Ort in Missouri zogen, wo Nicks Schwester und seine kranke Mutter leben. Die Geschichte setzt sich abwechselnd aus Nicks Perspektive und aus Amys Tagebuchnotizen zusammen. Allmählich wird klar, wie unterschiedlich die beiden sind: Amy, das verwöhnte Einzelkind aus einer Schriftstellerfamilie, in der „gnadenlose Leistungsbesessenheit“ herrschte, und die sich als Kind immer einsam fühlte. Nick stammt dagegen aus einer einfachen Familie und hat sich hochgearbeitet. Er entdeckt mehr und mehr eine andere, kalte Amy, während sie beginnt, den lockeren Charmeur zu hassen. Nick versucht zu beweisen, dass er am Verschwinden nicht schuld ist, aber er hat kein Alibi und viele Indizien sprechen gegen ihn. Amy scheint das Opfer zu sein – aber wer ist hier Soziopath und Monster? Der Leser folgt beiden Schilderungen und weiß bald nicht mehr, wem er glauben soll. Er wird auf brillante Weise manipuliert. Zwei Menschen werden gnadenlos seziert, und der Psychoterror lässt den Leser schaudern. Ein atemberaubender, grauenerregender Thriller – ein Muss für alle Liebhaber des Genres. (Übers.: Christine Strüh)

Gone Girl

lieber kaufen ?


Genre: Belletristik